EXIT Game

Für alle Rettungsschwimmer, die auf der Suche nach einem Ausweg aus der Lockdown-Langeweile sind, hätten wir da vielleicht was.

Wir wollen euch trotz geschlossener Schwimmhalle und Schulungsräume ein bisschen auf die kommende Saison vorbereiten und haben euch dafür einen virtuellen Tag am Strand vorbereitet.

Hier noch ein paar Infos bevor ihr euren „Dienst“ antretet.
– Es erwarten euch verschiedene Aufgaben, die ihr nacheinander abarbeiten müsst
– Die Passwörter bestehen immer aus GROSSBUCHSTABEN und Zahlen bleiben Zahlen und alles ohne Leerzeichen (Beispiel: TURM3)
– Wer mal wirklich gar nicht mehr weiter weiß, kann einen ganz kurzen Blick in die Hinweise werfen

Schafft ihr alle Aufgaben des Tages zu meistern, dürft ihr euch sofort für den richtigen Dienst am Strand anmelden und seid zum Saisonauftaktgrillen eingeladen ;-)

Ruhigen Dienst,
eure Leitung

Der Tag beginnt auf …
Aufgabe 1
Aufgabe 2
Aufgabe 3
Aufgabe 4
Aufgabe 5
Aufgabe 6

Tschüss 2020

Liebe Kameraden,

es wird sicher niemanden mehr wundern, dass auch unsere Weihnachtsfeier in diesem Jahr leider ausfallen muss.
Da wir euch zum Ende das Jahres nun also nicht persönlich Danke sagen können, wollen wir es euch zumindest schreiben. DANKE.
Was aber auch nicht fehlen soll, ist ein kleiner Rückblick auf die Saison.

Das Jahr 2020 und die schwierige Situation lässt sich ziemlich gut wie folgt veranschaulichen:

Was ist der Unterschied zwischen einem Optimisten und einem Pessimisten?
Die Antwort:
Setz’ beide vor einen Schweizer Käse. Der Optimist sieht nur den Käse, der Pessimist nur die Löcher.

In diesen Corona-Zeiten sitzen wir – bildlich gesprochen – vor einem ziemlich löchrigen Schweizer Käse.
Trotz aller Kontaktbeschränkungen, Trainings- und Wettkampfausfälle, sowie Auflagen und Einschränkungen, die den “Turmalltag” in diesem Jahr doch etwas anders aussehen ließen, haben wir es in der vergangenen Saison 2020 sehr gut geschafft vorrangig den Käse und nicht die Löcher wahrzunehmen:

– Am 08.03.2020 fand für uns der einzige Wettkampf in diesem Jahr statt. Die Rostocker Wasserwachtjugend setzte sich in der Neptunschwimmhalle gegen fünf andere Kreisverbände durch und sorgte mit ihrem Einsatz dafür, dass der 13. Hauspokal 2020 in Rostock verbleibt
– Am 11.05.2020 wurde nach langer Vorfreude unser neues Motorrettungsboot „Wotan“ in Warnemünde getauft und war somit zum Saisonbeginn einsatzbereit. Wir können also nach wie vor schnelle Sicherheit an den Rostocker Stränden leisten
– Trotz einiger Auflagen konnte die Badesaison pünktlich am 15.05.2020 eröffnet werden. Bis zum 20.09.2020 sorgten 196 Rettungsschwimmer auf 12 Türmen für die Sicherheit der Strandbesucher in Warnemünde und Markgrafenheide. In diesen Monaten konnten wir so viele Einsatztage verzeichnen, wie noch nie zuvor.
– Von 302 Fällen, in denen unsere Rettungsschwimmer zu Hilfe gezogen wurden, musste der Rettungsdienst insgesamt 25 mal hinzugezogen werden. Glückerweise endete keiner dieser Fälle tödlich.
– Es konnten in der vergangenen Saison sechs neue Rescue Water Craft (RWC) Piloten und drei neue Bootsführer ausgebildet werden.


Rückblickend auf eine doch etwas andere aber dennoch erfolgreiche Saison 2020 bedanken wir uns herzlich bei euch und unseren Kameraden aus den Kreisverbwänden Dresden, Prenzlauer Berg / Wedding, Halle, Magdeburg, Eggenfelden, Neuruppin, Düsseldorf, Quedlinburg, Jena, Freising, Kehlheim, Aschaffenburg, Rhön-Grabfeld, Trier, Kulmbach und Erfurt und hoffen auch im nächsten Jahr auf so eine vertrauensvolle und schöne Zusammenarbeit an den schönsten Stränden der Welt – Warnemünde & Markgrafenheide.

Damit dieser auch die nächsten Jahre nichts im Wege steht, würden wir uns freuen, wenn ihr uns mittels einer E-Mail an Info@wasserwacht-rostock.de  Feedback gebt und uns kurz wissen lasst, was euch in dieser Saison gefehlt hat und was ihr euch für nächstes Jahr wünscht. In den Kommentaren dürft ihr natürlich auch gern loswerden, was euch besonders gut gefallen hat.

Im Namen der DRK Wasserwacht Rostock wünschen wir euch besinnliche Weihnachtsfeiertage im Kreise der Familie und einen guten Rutsch ins Jahr 2021! Bleibt gesund.🎉🎄🏊🏼

Trainingsstart der Trainingsgruppe

Wie Ihr alle sicher bereits aus der Presse erfahren habt, wird die Neptun-Schwimmhalle ab dem 08.06. für Schul- und Vereinssport (kein öffentliches Schwimmen) wieder öffnen. Somit können auch wir das Training bis zum Beginn der Sommerferien am 20.06. wieder aufnehmen.

Bevor wir starten können müssen wir jedoch noch einiges organisieren. Die letzten Trainingseinheiten vor der Sommerschließzeit finden somit am 17.06. und am 19.06. zu den bekannten Trainingszeiten statt.

Eine der organisatorischen Auflagen der Stadt ist eine genaue Teilnehmerliste. Hierfür bitten wir alle Trainingswilligen für den 17.06. und 19.06. sich bei Lukas per E-Mail unter L.knaup@drk-rostock.de voranzumelden. Wie immer gilt: Wer zu erst kommt, malt zu erst!

Aufgrund der Beschränkungen sind die freien Trainingsplätze am Mittwoch (17.06.) auf maximal 14 und am Freitag (19.06.) auf maximal 15 Teilnehmer beschränkt.
Die Personenbegrenzungen für Toiletten, Duschen und Umkleideräume könnt Ihr der „Ergänzung der Hallen- und Badeordnung“ sowie der „Information für unsere Badegäste“ unten entnehmen. 

Die Nutzerzahlen der Wasserflächen sind entsprechend der Beckengröße auf 75% reduziert und der Abstand von 1,50 m zwischen den Sportlern ist unbedingt einzuhalten. Es ergeben sich somit folgende Obergrenzen pro Schwimmbahn:

– 25m-Halle: 8 Personen pro Bahn
– 50m-Halle: 10 Personen pro Bahn
– Lehrschwimmhalle: 8 Personen pro Bahn
– Sprungbecken: Einhaltung der Standard-Abstandsregeln und individuelle Rücksprache im Büro der Betriebsleitung

Die Nutzung der Haartrockner und Handtrockner ist selbstverständlich untersagt.

Ergänzungen der Haus- und Badeordnung

Achtung Trainingsaufall !!

Wie wahrscheinlich mittlerweile alle mitbekommen haben, ist im Moment alles nicht so einfach. Das betrifft nun auch unser Training und den Rettungsschwimmerkurs. Wir können/dürfen jetzt leider nicht mehr einfach in die warme Schwimmhalle zum trainieren.

Zum Glück gibt es aber Alternativen: Wem die eigene Badewanne zu klein ist, darf schon mit der Freiwassersaison beginnen ;-)

Ansonsten hoffen wir natürlich hier bald wieder den Normalzustand verkünden zu können.

13. Hauspokal 2020 der Wasserwachtjugend Rostock

Am 08.03.2020 wetteiferten 6 Kreisverbände um den 13. Hauspokal der Rostocker Wasserwachtjugend in der Neptunschwimmhalle in Rostock. Dabei waren die Jungrettungsschwimmer der Kreisverbände Schwerin, Bad Doberan, Neubrandenburg, Güstrow, Rügen und natürlich Rostock. 
In 5 Altersklassen gingen insgesamt 125 Teilnehmer an den Start und stellten ihr Können in jeweils 2 Einzel- und 2 Staffel-Disziplinen unter Beweis.
Am Ende des nervenaufreibenden Wettkampftages blieb der 13. Hauspokal in Rostock. Mit 96 Punkten und 38 Punkten Vorsprung konnte sich die Rostocker Wasserwachtjugend den 1. Platz erkämpfen. Gefolgt von der Wasserwacht Schwerin mit 58 Punkten auf Rang 2 und Güstrow auf Platz 3 mit insgesamt 56 Punkten.
Die Ergebnisse und einige Impressionen haben wir hier für euch zusammengefasst.

Anfänger – Jahrgang 2012 und jünger:
Platz 1:  Amelie Kühl (Rostock)
Platz 2:  Fiona Ortmann (Güstrow)
Platz 3:  Bjarte Magnussen (Rostock

Weiblich I – Jahrgang 2011 / 2010:
Platz 1:  Merle Bleeck  (Rostock)
Platz 2:  Merlind Frenzel  (Güstrow)
Platz 3:  Veerle Kross  (Bad Doberan)

Männlich I – Jahrgang 2011 / 2010:
Platz 1:  Fynn Ritzmann  (Güstrow)
Platz 2:  Hannes Präkel  (Rügen)
Platz 3:  Carl Köhler  (Güstrow)

Weiblich II – Jahrgang 2009 / 2008:
Platz 1:  Pauline Rieber (Schwerin)
Platz 2:  Clara Block (Schwerin)
Platz 3:  Helene Brockhausen (Rostock)

Männlich II – Jahrgang 2009 / 2008:
Platz 1:  Leon Kranz (Schwerin)
Platz 2:  Alexander Jvanov (Bad Doberan)
Platz 3:  Jano Sachs (Schwerin)

Weiblich III – Jahrgang 2007 / 2006:
Platz 1:  Finja Gocke  (Rostock)
Platz 2:  Honey Jünger  (Rostock)
Platz 3:  Lisa Görner  (Rostock)

Männlich III – Jahrgang 2007 / 2006:
Platz 1:  Alexander Frost  (Neubrandenburg)
Platz 2:  Deniz Wilken  (Rostock)
Platz 3:  Benjamin Hennig  (Rostock)

Weiblich IV – Jahrgang 2005 – 2003:
Platz 1: Jana Vater  (Rostock)
Platz 2: Charlice Prüß  (Schwerin)
Platz 3: Gina Bretsch  (Rostock)

Männlich IV – Jahrgang 2005 – 2003:
Platz 1: Niklas Meyer  (Rostock)
Platz 2: Paul Schwabe  (Bad Doberan)
Platz 3: Cedric Ziebell  (Rostock)

Abwechslungsreiche Ferienfreizeit der Jugend

Die Winterferien in Mecklenburg-Vorpommern sind für unsere Jugendrettungsschwimmer nie langweilig.  Unsere Sportler nutzten die schulfreie Zeit im Februar auch für etwas andere Bewegungsabläufe, als Schwimmen und Retten.
In der ersten Ferienwoche ging es zum Bouldern bei den Felshelden in Warnemünde. Einige haben feststellen müssen, dass Bouldern einfacher aussieht als es ist.
In der zweiten Woche machten unsere Kameraden die Skihalle in Wittenburg unsicher, bevor es – wie sollte es auch anders sein – wieder ins Wasser ging. Im Wonnemar Wismar waren die Jugendrettungsschwimmer dann doch wieder in ihrem bevorzugten Element.

SAN Kurs 2020

Vom 17.02. bis 22.02.2020 bieten wir unseren aktiven Mitgliedern wieder einen kostenfreien SAN Kurs an. Täglich von 08:00 – 17.30 Uhr findet dieser in der in der Trelleborger Str. 11, 18107 Rostock statt.

IMG_0175Bei dieser Weiterbildung werden Notfallsituationen besprochen, um vorhandene Erste-Hilfe-Kenntnisse auszubauen und alle Kameraden mit unserer Ausrüstung am Strand vertraut zu machen. Darüber hinaus soll der Umgang mit Medikamenten sowie z.B. die Anwendung des Larynxtubus erlernt werden.

Neben dem theoretischen Teil wird es auch zahlreiche Übungseinheiten geben.

Jetzt hier via E-Mail anmelden.
(first come first serve)
Bei Kursteilnahme ist die Anwesenheit bei allen Terminen verpflichtend!