11. Hauspokal der Wasserwacht Rostock

Am Sonntag, den 15.04.2018, wetteiferten 8 Kreisverbände um den 11. Hauspokal der Wasserwacht Rostock.
Die Wasserwachtjugend der Kreisverbände Neubrandenburg, Bad Doberan, Mecklenburgische Seenplatte, Anklam, Schwerin, Rügen, Güstrow und Rostock trafen sich in der Rostocker Neptunschwimmhalle zum traditionellen Wettkampf der Nachwuchs-Rettungsschwimmer.
In 5 Altersklassen gingen die Sportler an den Start und erprobten ihr Können in je 2 Einzeldisziplinen und 2 Mannschaftsstaffeln.
Der Hauspokal geht dieses Jahr erneut nach Rostock! Die Rostocker Wasserwachtjugend verteidigt damit ihren Titel, gefolgt von den Mannschaften aus Güstrow, Schwerin, Neubrandenburg, Bad Doberan, Anklam, der Mecklenburgischen Seenplatte und Rügen.

Wir danken allen TrainerInner und gratulieren allen Teilnehmern!

SiegerInnen des 11. Hauspokals:

Hauspokal:

  1. Rostock
  2. Güstrow
  3. Schwerin
  4. Neubrandenburg
  5. Bad Doberan
  6. Anklam
  7. Mecklenburgischen Seenplatte
  8. Rügen

Anfänger:
1. Maximilian Große-Thie (HRO)
2. Veerle Kross (DBR)
3. Florian Schulz (HRO)

Weiblich I:
1. Jessica Papin (GÜ)
2. Emma Bohnow (HRO)
3. Charlotte Heiden (ANK)

Männlich I:
1.  Ian van Baal (GÜ)
2.  Pepe Dieckmann (HRO)
3. Jano Sachs (SN)

Weiblich II:
1. Stella Heinrich (HRO)
2. Honey Jünger (HRO)
3.  Finja Gocke (HRO)

Männlich II:
1.  Deniz Wilken (HRO)
2. Alexander Frost (NB)
3.  Keno Hartmann (HRO)

Weiblich III:
1. Jana Vater (HRO)
2. Sophie Seidel (HRO)
3. Freya Möller (SN)

Männlich III:
1. Leon Günther (SN)
2. Florian Wojciechowski (SN)
3. Cedric Ziebell (HRO)

Weiblich IV:
1. Lea Mehnert (HRO)
2. Gina Bretsch (HRO)
3. Emily Seidel (HRO)

Männlich IV:
1. Felix Vater (HRO)
2. Sirko Krannich (NB)
3. Niklas Meyer (HRO)

Schreibe einen Kommentar