Abwechslungsreiche Ferienfreizeit der Jugend

Die Winterferien in Mecklenburg-Vorpommern sind für unsere Jugendrettungsschwimmer nie langweilig.  Unsere Sportler nutzten die schulfreie Zeit im Februar auch für etwas andere Bewegungsabläufe, als Schwimmen und Retten.
In der ersten Ferienwoche ging es zum Bouldern bei den Felshelden in Warnemünde. Einige haben feststellen müssen, dass Bouldern einfacher aussieht als es ist.
In der zweiten Woche machten unsere Kameraden die Skihalle in Wittenburg unsicher, bevor es – wie sollte es auch anders sein – wieder ins Wasser ging. Im Wonnemar Wismar waren die Jugendrettungsschwimmer dann doch wieder in ihrem bevorzugten Element.

Schreibe einen Kommentar