Alle Artikel von Lars

Neue Alte Trainingsbedingungen

Die Bauarbeiten in der 50m Halle sind mit nur 1,5 Monaten Verzug nun endlich beendet. Ab sofort stehen damit wieder alle Trainingszeiten und -bahnen zur Verfügung.
Für alle die es vergessen haben sollten, hier nochmal zur Erinnerung:
Mittwoch, 20-21 Uhr, 50m Halle, 2 Bahnen (Flossen nicht vergessen)
Freitag, 20-21.45 Uhr, 25m Halle, Endlich wieder das ganze Becken!

Also viel Platz damit wir uns alle auf den Sommer vorbereiten können.

Wo laufen sie denn, ja wo laufen sie denn?


3,5 Runden durch die Rostocker Innenstadt

Dass unsere Rettungsschwimmer nicht nur im Wasser schnell unterwegs sind, haben wir ja bereits letztes Jahr mit etlichen Läufern beim Eon Edis City-Lauf unter Beweis gestellt.

Ganz uneigennützig war die Laufaktion damals für uns nicht, denn Eon Edis hat für jeden Läufer und gelaufenen Kilometer eine Spende für die Wasserwacht springen lassen.

Dieses Jahr sollten die Begünstigten unter anderem unsere Kameraden vom Jugendrotkreuz sein. Als wir davon erfahren haben, erklärten sich spontan 6 unserer Rettungsschwimmer dazu bereit auch dieses Jahr wieder die 10km Strecke in Angriff zu nehmen, und so das JRK zu unterstützen.

Eine Stunde nach dem Start waren die meisten schon lange wieder im Ziel, und taten das was die Sonne an dem Tag nicht tun wollte – sie strahlten.

Deutscher Meister – Nr. 5 !!! – ein halbes Jahrzehnt ungeschlagen.

Wasserwacht Rostock WettkampfgruppeAuch wenn der Weg in die europäische Finanzhauptstadt mit fast 700 km nicht der Kürzeste ist, hat er sich doch für uns gelohnt. Publikumswirksam in Szene gesetzt kämpften sich dieses Jahr 22 Teams aus ganz Deutschland durch den Erste-Hilfe Parcours in der Frankfurter Innenstadt. Unter den wachsamen Linsen asiatischer Fotoapparate galt es an 6 Unfallsituationen das Können seiner Mannschaft unter Beweis zu stellen und sein Bundesland würdig zu vertreten. Ein kleiner Abstecher ins Rathaus zum Bearbeiten der Theoriebögen stand daneben ebenso auf dem Plan, wie die obligatorische Wiederbelebung direkt vor der Frankfurter Börse.

Weit weniger öffentlich war dann der zweite Teil – die Schwimmwettbewerbe. Wir hätten natürlich kein Problem damit gehabt im Fall der Fälle auch in den Main zu springen, da es aber für die Kampfrichter schwierig geworden wäre hier vergleichbare Zeiten zu stoppen, wurden die 6 Staffeln in einer Schwimmhalle ausgeschwommen.

Trotz einiger personell bedingter Änderungen, die wir in unserer Aufstellung vornehmen mussten, konnten wir die Konkurrenz hier fast immer deutlich auf Abstand halten. Zusammen mit den Erste Hilfe Ergebnissen reichte es letztendlich, um auch dieses Jahr wieder mit der Schale nach Hause fahren zu dürfen.

Beinahe hätte es für Mecklenburg-Vorpommern sogar noch einen weiteren Bundesmeistertitel gegeben, allerdings verpasste unsere Herrenmannschaft (KV Schwerin) den Sieg leider knapp. Aber auch der zweite Platz verdient höchste Anerkennung und macht Mecklenburg-Vorpommern zusammen mit Platz 4 der Damenmannschaft zur bundesweiten Spitze.

Einen besonderen Dank an dieser Stelle an unsere glorreichen 5+1.
Allen voran aber an unseren Trainer Thomas – der auch dieses Jahr wieder an uns geglaubt hat, und an unsere 3 Mädels Olga, Ulrike und Gesine – die im Gegensatz zum männlichen Mannschaftsanteil an allen 5 Titeln direkt aktiv beteiligt waren.
Naja, und dann waren da dieses Jahr noch Erik – der als Ersatzmann letztes Jahr schon so gut war, dass er dieses Jahr gleich nochmal ran durfte, Sven – der seine Chance zum ersten deutschen Meistertitel nutzt, und Lars – nach seinem krankheitsbedingten Ausfall im letzten Jahr nun wieder der Kopf des Teams.

Wahlergebnis

Hier das offizielle Wahlergebnis
Amt – Kandidaten

Kreisleiter – Lars Hennig
stellvertretender Kreisleiter – Michael Kühl
Leiterin Finanzen – Susanne Schultz
Einsatzleiter – Manuel Brumme
Technischer Leiter – Thomas Powasserat
Ausbildungsleiter – Florian Müller
Leiter Öffentlichkeitsarbeit – Arian Baume
beratendes Mitglied – Kay Lange
beratendes Mitglied – Erik Stohr

Im Namen der bisherigen Leitung möchte ich nocheinmal allen danken, die in den letzten zwei Jahren für die Wasserwacht Rostock aktiv waren.
Mein persönlicher Dank geht an dieser Stelle aber auch an alle Mitglieder der alten Leitung und im Speziellen an Heiko. Vielen Dank für die geleistete Arbeit und investierte Zeit.

Lars

dsc_0801

Deutscher Meister 2010!

Nach dem Deutschen Meistertitel 2009 gelang am Samstag die erfolgreiche Titelverteidigung in Erfurt.

Herzlichen Glückwunsch an Ulli, Olga, Gesine, Gerrit, Christoph, Lars und natürlich ihren Trainer, Danke Thomas! Auch Dima, Erik und Sven schlugen sich mit einem 4. Platz bei den Herren hervorragend!
Glückwunsch auch an die Junioren aus Schwerin, die bereits zum 5. Mal den Titel erringen konnten und an die Schweriner Damenmannschaft zum 3. Platz!
Continue reading

Information an alle Mitglieder der Wasserwacht Rostock

Neuer Mitgliedsbeitrag ab dem 01.01.2010
Auf der Mitgliederversammlung am 31.10.09 wurde folgender Beschluss über die Neuregelung des Schwimmhallendienstes getroffen. Im Zusammenhang damit erhöht sich damit unser Mitgliedsbeitrag von jährlich 36€ auf 40€. Aus den 4€ die dadurch im Jahr mehr fällig werden, finanzieren wir den Rettungsschwimmern unter uns, die ihren Schwimmhallendienst leisten eine Aufwandsentschädigung von 10€. Es kann sich also ab sofort jeder (mit aktueller Wiederholungsprüfung) für den fast jeden Samstag stattfindenden Dienst mit seinem Terminvorschlag bei uns melden. Ab dem 01. 01. 2010 Jahresbeitrag von 40,- €. Wichtig ist die Angabe eurer Mitgliedsnummer bei der Überweisung oder Einrichtung eines neuen Dauerauftrages für die Bank.

OstseeSparkasse Rostock
BLZ: 130 500 00
Kto.: 110003705
Verwendungszweck Mitgliedsnummer.

Ein erfolgreiches Jahr 2010 wünscht euch eure Leitung.