Deutscher Meister 2019

Am 31. August trafen sich 22 Teams der DRK-Wasserwacht aus ganz Deutschland in Eberswalde, um Deutschlands beste Rettungsschwimmer zu ermitteln. In fünf- bis sechsköpfigen Männer-, Frauen- und Mixed-Teams traten Wasserretter zum 43. Bundeswettbewerb im Rettungsschwimmen an.

Das gemischte Team der Wasserwacht Rostock sicherte sich nach dem Vizemeistertitel im letzten Jahr den Titel des Deutschen Meisters 2019.

Für den Wettkampf der Mixed-Teams gingen aus dem Kreisverband Rostock der Leiter der Wasserwacht-Jugend Torge Strobach, Alina Tristram, Lea Mehnert, der stellvertretende Kreisleiter Erik Stohr, Maria Wenzel und der Wasserwacht-Leiter Lars Hennig (v. l. n. r.),  unter Leitung ihres Landestrainers Thomas Powasserat an den Start.

F63CF001-40E9-4FF7-BC44-FFAF51122C08Foto: Deutsches Rotes Kreuz/ Thomas Powasserat

Im Wasser mussten die Sportler ihr Können in insgesamt sechs Schwimmstaffeln beweisen – Flossenschwimm-, Taucher-, Kleiderschwimm-, Rettungsschwimm- und Rettungsleinen- sowie der kombinierten Rettungsschwimmstaffel. Darüber hinaus galt es acht Erste Hilfe-Stationen zu absolvieren.

Mit einem Vorsprung von 111 Punkten mit insgesamt 10.714 Punkten errangen die Rostocker für Mecklenburg-Vorpommern Platz 1, gefolgt von den besten Rettungsschwimmern aus Sachsen mit 10.603 Punkten und auf Platz 3 den Landessiegern aus Bayern mit 10.221 Punkten.

Fotos: Deutsches Rotes Kreuz/ Thomas Powasserat

Schreibe einen Kommentar