Natur- und Gewässerschutz erleben

Das verlängerte Wochenende 30.9.-03.10.2016 nutzte unsere Jugend um sich etwas intensiver mit dem Natur- und Gewässerschutz zu beschäftigen. Da dies zu den Aufgaben der Wasserwacht gehört, nimmt das Thema einen wesentlichen Bestandteil in der Ausbildung zum Junior-Wasserretter ein. 

In diesem Jahr ging es dafür an die Nordsee nach Nordenham. Dort beschäftigten wir uns jeden Tag mit einem anderem Thema:

Der 1. Tag startete mit der Besichtigung einer alten Mühle und einer modernen Windkraftanlage. In sehr interessanten Führungen erhielten wir einen umfangreichen Einblick, wie die Windenergie früher und heute genutzt wird und welchen Beitrag sie zum Klimaschutz leistet. Ein besonderes Highlight war, wie Lars uns erklärt und gezeigt hat, wie die Windkraftanlagen auf dem Meer gebaut werden und wie aufwendig dies ist. 

Am 2. Tag ging es ins Watt auf die Suche nach den dort lebenden Organismen und wie man diese schützen kann.

Zum Abschluss ging es dann ins Klimahaus in Bremerhaven, um die Artenvielfalt und ihre Bedeutung für das Ökosystem zu erforschen. 

An diesen 3. aufregenden Tagen konnten wir einen umfangreichen Einblick in die verschiedenen Beiträge zum Klimaschutz erlangen und viele neue Eindrücke und Kenntnisse mit nach Hause nehmen. 

Da wir aber auch Sportler sind, kam die Bewegung natürlich nicht zu kurz. Ob nun beim Frühsport, Frisbee-Spiel, Skaten oder dem Besuch des Freizeitbades, Langeweile kommt bei uns nie auf.

Für alle die nun neugierig geworden sind, über neue Teilnehmer freuen wir uns immer und wir sind uns einige, so etwas machen wir noch mal. 

Wir bedanken uns bei der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung, die diesen Ausflug durch ihrer Unterstützung ermöglicht hat.

Schreibe einen Kommentar